Kirche des Nazareners

Die Kirche des Nazareners ist eine weltweit verbreitete Kirche mit vielen Gemeinden und missionarischen und diakonischen Projekten auf allen Kontinenten. Sie gehört zu den sog. Heiligungskirchen, die die persönliche Beziehung zwischen Jesus Christus und dem Einzelnen betont. Wer zu Jesus Christus gehören will und sich ihm zuwendet, wer umkehrt zu ihm, der wird ein neuer Mensch. Und er wird so erfüllt mit Jesu Liebe, dass es ihm möglich wird, ein befreites Leben zu führen, in dem man nicht selbst, sondern Gott und die Mitmenschen im Mittelpunkt stehen.

Die Kirche des Nazareners ist eine missionarische beziehungsweise evangelistisch ausgerichtete Kirche, die diesen Dienst in der direkten helfenden Zuwendung, durch Missionsopfer und durch die Verkündigung auf unterschiedliche Weise wahrnimmt. In unseren Gemeinden geht es fröhlich und meist sehr musikalisch zu.
In und um Berlin gibt es vier ganz unterschiedliche Gemeinden, die Johannes-Gemeinde, die Lydia-Gemeinde, die Paulus-Gemeinde und die Jakobus-Gemeinde. Auf dem Bild siehst Du die vier Pastoren der Gemeinden (von links nach rechts): Thomas Vollenweider (Lydia-Gemeinde, Berlin-Rudow), Thomas Bruhnke (Jakobus-Gemeinde, Berlin-Lichtenrade), Martin Wahl (Johannes-Gemeinde, Berlin-Steglitz), Marco Neumann (Paulus-Gemeinde, Mahlow).

Die Kirche des Nazareners ist eine sogenannte Freikirche. Es gibt keine Kirchensteuer, das gesamte Gemeindeleben mit den unterschiedlichen Engagements, der Dienst des Pastors und das Gemeindehaus werden durch Spenden der Gemeindemitglieder und Freunde finanziert.

Die vier Gemeinden veranstalten jährlich in der Lydia-Gemeinde den Sponsorenlauf JOGGATHON zugunsten eines Hilfsprojektes unserer Kirche. Der nächste Joggathon wird sein am 29. Mai 2016. Nähere Informationen erfolgen zu gegebener Zeit.

Weiterhin gibt es den jährlichen Bezirkskirchentag (deutscher Bezirk), an dem sich Verantwortliche der Gemeinden und in den Gemeinden gewählte Delegierte für zwei Tage treffen, um zurückzuschauen auf das jeweils zurückliegende Jahr (Berichte aus allen Gremien und Gemeinden), innezuhalten und für den weiteren Weg der Gemeinden zu beten. Der Bezirkskirchentag 2013 war in Frankenthal, der Bezirkskirchentag 2014 in Gelnhausen. 2015 haben wir uns in Berlin getroffen. 2016 ist der Bezirkskirchentag in Hanau. In der Bildergalerie unten sind Fotos vom BKT 2015 von Christian Bangert.

Die Pastoren der vier Gemeinde aus Berlin und Mahlow trafen sich für einen thematischen Austausch vom 4.-7. Mai 2015 in Swinemünde (Polen) mit Geschwistern aus Polen, Ungarn und Dänemark. Das Gruppenfoto in der Bildergalerie erinnert an eine fröhliche Gemeinschaft. Das nächste Treffen wird im Mai 2016 in Breslau sein.
Die Berliner Pastoren treffen sich monatlich zu Gebet und Austausch.

Die Bildergalerie (Fotos von Pastor H.-G. Mohn, Gelnhausen) zeigt außerdem einige Bilder unserer Pastorenkonferenz 2014. Das Leitmotto: BeGEISTert DIENEN - HAND in HAND wird in einem Dreijahreszeitraum entfaltet. In Jahr 2014 befassten sich die versammelten Pastoren mit dem "dienen". Regionaldirektor Snijders und seine Frau hielten Vorträge, in Kleingruppen gab es einen Erfahrungsaustausch dazu. Mehrmals täglich wurde in kleinen Gruppen gebetet. Gemeinschaft pflegten die Versammelten bei den Mahlzeiten und vielen Möglichkeiten zum Gespräch. Das 12. Kapitel des Römerbriefes war u.a. Ausgangspunkt für die Betrachtungen und Ausführungen: HinGABE - GABE - AufGABE ....